25. November 2019
An den Umgang mit Zeit, muss man sich als Europäer in Afrika zuerst gewöhnen. Es heisst nicht umsonst: "Die Europäer haben die Uhren, die Afrikaner die Zeit".
17. November 2019
Liebe Blogleser Die Schule geht bald zu Ende, nur noch zwei Wochen und dann ist die Schule fertig und die Kinder haben 2 Monate Ferien. Ende November gibt es dann eine grosse Feier. Bei diesem Anlass wird der Sporttag, die „Topclass celebration“ und das Ende des Schuljahres zusammen in einem gefeiert. Die Topclass celebration wird gefeiert weil man da den Kindergarten abgeschlossen hat und in die Primarschule kommt. Im Schulsystem von Uganda kommen die Kinder mit 3 Jahren in den...
16. November 2019
Liebe Blogleser Langsam weiss ich nicht mehr was ich euch schreiben soll, weil alles schon so normal geworden ist. Den Kulturschock habe ich schon etwas länger hinter mir. Eine Neuigkeit gibt es trotzdem, ich habe die Gastfamilie gewechselt. Ich konnte am vorherigen Ort auch mit Oropax nicht gut schlafen, weil ich die ganze Nacht die Autos von der Strasse hörte und es bloss 3 Stunden leicht ruhiger war. Jetzt bin ich mehr auf den Land, in einem Dorf. Es gefällt mir super und ich kann auch...
16. November 2019
Liebe Blogleser Ich muss hier Richtig durch eine Entstressungs-Schule zu gehen. Meine grösste Herausforderung ist im Moment mir kein Stress zu machen. Ich muss lernen die Situationen einfach so zu nehmen wie es kommt. Diese Woche ist mein Visum abgelaufen und ich brauchte ein neues Visum. Das bedeutete, meine SIM-Karte funktionierte nicht mehr und ich musste die Karte neu registrieren gehen. Unser cooles Hausmädchen ging und arbeitet jetzt für eine andere Familie. Als sie bei der Arbeit dann...
15. September 2019
Jeden Morgen wenn ich zur Arbeit laufe, rufen mir die Kinder, Musungu (Weisse) zu und winken mir. Ich sehe hier eigentlich keine Weissen auf der Strasse, höchstens bei etwas teureren Einkaufszentren, Festivals und am Wochenende in der Stadt bei Touristenattraktionen. Hier denken die Leute, dass die Weissen besser sind als die Einheimischen. Sie denken: „Sie haben ein besseres Hirn, sie sind automatisch Reich, sie haben bessere Haare, sie haben feinere Haut…“Darum sieht man auch fast nur...
15. September 2019
Ich habe jetzt mein Zimmer gewechselt, in ein Haus. Meine Mitvolontärin Ursula ging leider nach Hause, dafür darf ich jetzt in dem Haus wohnen wo sie vorher war. Jetzt habe ich sogar eine Toilette und eine Dusche. (Also es sollte wieder eine Dusche kommen. Aber bis sie kommt, dauert es etwas länger. Beim Putzen brach leider die ganze Dusche mit Schlauch ab.) Ich bin froh, dass ich in das Haus nebenan wechseln durfte. In meinem vorherigen Zimmer, hörte ich fast jede Nacht die Ratten über...
01. September 2019
Das Programm einer Schulerreise zu kürzen geht gar nicht, hier wird lieber die Zeit verlängert. Interessant ist auch, dass einem plötzlich wildfremde kleine Mädchen in die Arme fliegen! Weniger Glücklich bin ich aber wenn mir die Einheimischen mit Vaseline die Haare strecken, oder gar einen 5 mm Militärfrisur verpassen möchten.
01. September 2019
Meine ersten Erfahrungen in der Schule in Uganda zeigten mir, dass hier in Uganda mit den Kindern ein anderer Umgang herrscht, als ich mir das gewohnt bin.
19. August 2019
Das Essen hier ist schon ganz anders als zu Hause.
05. August 2019
Das Einführungslager hat begonnen. Wir sind jetzt in einem wunderschönen Haus oberhalb von Kampala. Hier kann man sogar warm duschen. Wir sind 1 Finnin, 6 Deutsche und ich. Nach dem Lager kam mich mein Guest-Father mit seinem 5 jährigen Sohn abholen. Es war gerade Freitagmittag und so fragte er mich ob es okey sei, wenn er auf dem Weg nach Hause kurz in die Moschee gehe um zu betten. Ich willigte ein und wir machten ab, dass ich im Auto warte und während dessen auf den Sohn aufpasse. Nach...

Mehr anzeigen